Home
Zum ARD-Beitrag "Wie leicht Alarmanlagen zu knacken sind"

Plusminus, das Wirtschaftsmagazin der ARD, sendete am 23.11.2016 einen Beitrag zu dem Thema „Wie leicht Alarmanlagen zu knacken sind“ aus. Hierbei prüften die Experten von Plusminus, wie sicher die Funkübertragung bei Alarmanlagen ist. Betrachtet wurden drei günstige Alarmanlagen zum Selbsteinbau vom Discounter sowie eine höherpreisige Variante.
Leider war zu diesem Zeitpunkt keines der Modelle bei der Funkübertragung sicher und alle Alarmanlagen konnten geknackt werden.

Die AVS Alarmanlage wurde in diesem Beitrag nicht getestet. Bisher sind bei zahlreichen montierten AVS-Alarmanlagen keine Fälle bekannt, bei denen eine Vorgehensweise wie die im Beitrag gezeigte, Wirkung erzielt hätte.


Zur Funk-Übertragung per Handsender benutzt AVS als Verschlüsselung das Rolling-Code Prinzip. Bei diesem wechseln nach jeder Übertragung die Verschlüsselungscodes und der vorher genutzte Code wird ungültig. Der Empfänger akzeptiert nach einem bestimmten Algorithmus nur einen gewissen Bereich eindeutiger Verschlüsselungscodes, die unterschiedlich zu dem vorher genutzten Code sind. Außerdem unterscheidet sich jede übertragene Nachricht von der anderen. Dies sorgt für weitere Sicherheit, da die übertragenden Signale nicht einfach abgehört, aufgezeichnet und wiedergegeben werden können.


AVS empfiehlt ein Hybrid-System, bei dem Funk-Sensoren und verkabelte Sensoren genutzt werden, um einen bestmöglichen Schutz bei Funk-Lösungen zu bieten.