Home
Änderung des Waffenschutzgesetzes zum 06. Juli 2017

Ab dem 06.07.2017 gelten neue Regeln zur Aufbewahrung von Waffen.

Wird das Sicherheitsbehältnis zur Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition neu erworben, muss dieses laut dem geänderten Waffenschutzgesetz mindestens der Norm DIN/EN 1143-1 Wiederstandsgrad 0 entsprechen.

Für bis zum 05.07.2017 erworbene Sicherheitsbehältnisse nach VDMA 24992, Stand Mai 1995 gilt jedoch Bestandsschutz, was bedeutet, dass die bis zu diesem Datum erworbenen Tresore weiterhin genutzt werden dürfen. Wechselt der Tresor jedoch den Besitzer, so gilt dieser Bestandsschutz nicht mehr.

Weitere Informationen zur Änderung finden Sie auch hier auf unserer Homepage oder im Bundesanzeiger vom 05.07.2017.